Gründungshistorie

Gründungsgeschichte
Gegründet wurde der Verbund von Harmonia Furry Tail gegen September 2006 von den Gründungsmitgliedern Kiko, LatiusZenasXeros, Solaine und Wolfenstrike aus der Ambition heraus eine Gamer-Community zwischen Furries, Anime/Manga-Freunde und LGBTs zu erschaffen in dem sich die Leute wohlfühlen, neue Leute kennenlernen können und Mitspieler in verschiedenen Spielen finden und Kontakte knüpfen zu können. Sie wollten einen virtuellen Ort erschaffen der für alle wie ein Zuhause und Rückzugsort vom harten Alltag diente und zugleich einen Ort wo jede Sorte von Spieler, sei es Hardcore, Casual-Spieler oder Nerd sich zusammentreffen und gegenseitig voneinander lernen können.


Die vier Gründungsmitglieder kannten sich jeweils aus verschiedenen Spielen (LatiusZenasXeros und Kiko lernten sich in Nostale kennen, während Wolfenstrike und Solaine sich in Ragnarök Online kennenlernten) aber die Zusammenkunft und Gründung fand in der Welt von World of Warcraft statt in der auch eine grosse Gilde, unter der Führung von Solaine, entstand. 

Der Name ist eine Mischung aus dem Harmonieaspekt der Gilde, N Harmonia (Lieblingscharakter der Gründungsmitglieder aus Pokemon), dem Furry Fandom und dem Wort „Fairy Tail“ das für eine Gilde aus dem gleichnamigen Anime stammte.

Mit der Zeit und wachsender Mitspieleranzahl verlagerte sich die Harmonia Furry Tail – Truppe auf viele andere Spiele während jeder von ihnen jeweils andere Spiele übernahm.

Wolfenstrike konzentrierte sich mit einzelne Spieler immer mehr auf Shooter-Spiele wie Battlefield, CoD, Halo und weitere, während
Kiko die Welt von Guild Wars 1 und 2, Fiesta Online, Flyff, Dragonica und Nostale unter ihre Fittiche nahm.
Solaine gab seine Führung an das jüngste Mitglied ihrer Truppe, Latius Zenas Xeros, in World of Warcraft weiter und konzentrierte sich auf Spiele wie Minecraft, Diablo 1-2 und Spiele auf der PS3.
LatiusZenasXeros übernahm die Führung in World of Warcraft und leitete zunächst auch die Führung in der Welt von Final Fantasy XI und White Knight Chronicles.


Mit dem steigendem Alter verliess gegen Ende 2010 Wolfenstrike die Community um sich seinem Studium und Arbeit zu widmen, worauf der Kontakt mit ihm irgendwann ganz abbrach.
Nach einem Vorfall im Frühjahr 2011 blieb schlussendlich nur noch LatiusZenasXeros als alleiniger Leiter der Community dabei. Er versuchte die Leitungen in den anderen Spielen aufrecht zu erhalten, aber gab es nach einer Zeit auf um sich privaten Dingen zu widmen. Sommer 2011 wurde die Community wurde erstmal aufs Eis gelegt. 

Im August 2013 mit dem Release von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn unternahm LatiusZenasXeros einen weiteren Versuch die Community von Harmonia Furry Tail wieder aufzubauen mit Hilfe von neugewonnenen Freunden und seinen Erfahrungen die er gesammelt hatte. Nach ein paar Rückschlägen steht die Community zumindest mit dem Schwerpunkt auf Final Fantasy XIV, Overwatch und ein paar andere Spiele wieder stabil da und ist nun auf dem besten Weg wieder zu einem virtuellen Zuhause für die Leute in der Community zu werden wie sie einst war; wenn nicht sogar noch besser.
Gegen Ende von August 2016 führte LatiusZenasXeros eine neue Form der Gildenleitung ein womit er nun versucht einen komplett neuen Weg zu gehen als er es bisher gelernt hatte.

Aktuelle Leitung:
LatiusZenasXeros

Aktueller Zuständigkeitsbereich:
-Final Fantasy XIV
-The Elder Scrolls Online
-Terraria
-Kunstbereich
-Mentor
Communitywebseite und Community-Leitung

 

„Solaine’s Lehrling“, oder manchmal „Wandelndes Final Fantasy und Kingdom Hearts – Enzyklopädie“ aus der Schweiz kam zusammen mit Kiko zu den anderen zwei Gründungsmitglieder.  In den ersten Monaten war Latius (oder auch Zenas genannt) eher ein Schüler von den dreien gewesen und hat hier und da als Ersatz ausgeholfen, wenn einer der leitenden Personen nicht gerade konnte. Nach einer Zeit übernahm er dann aktiv die Führung in Final Fantasy XI und White Knight Chronicles und übernahm später auch die Nachfolge von Solaine in World of Warcraft. Zu Solaine hatte LatiusZenasXeros eher  bewundernde Haltung gehabt und sah in ihn immer einen Art Mentor was Gruppenführung anging. Zu anderen Mitgliedern der Community war Latius stets freundlich und nahm sich des öfteren auch Neulingen und Casual-Spielern an sie in gewisse Spiele einzuführen. Er war in den meisten Spielern auch der Haupthandwerker der Community und dafür zuständig die Leute auszurüsten.

Im Frühjahr 2011 zog er sich aus der Community aktiv zurück und legte sie offiziel Sommer 2011 auf Eis, um sich um private Dinge zu kümmern.
Im August 2013 mit dem Release von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn baute LatiusZenasXeros die Community, mit Hilfe von neugewonnenen Freunden und seinen Erfahrungen die er gesammelt hatte, wieder auf. Nach ein paar Rückschlägen steht die Community zumindest mit dem Schwerpunkt auf Final Fantasy XIV, Overwatch und ein paar andere Spiele wieder stabil da und ist nun auf dem besten Weg wieder zu einem virtuellen Zuhause für die Leute in der Community zu werden wie sie einst war; wenn nicht sogar noch besser.

In der Freizeit beschäftigt sich die Flachzange sehr viel mit dem Furry Fandom, seiner Kunst und seiner Leidenschaft zu Final Fantasy und Kingdom Hearts. Seine Liebe zu Final Fantasy wird nur noch von seiner Bessessenheit zu Kingdom Hearts überragt.

 

Snow Fluff  

Aktueller Zuständigkeitsbereich:

-Overwatch
-Communitywebseite (Admin)
-Discordadmin

Snow, ein introvertierter, junger Mann aus Berlin, der ein Meister darin ist Flachwitze zu klopfen, ist der Informatikmeister der Community.  Snow ist einer der Gründungsmitglieder des neuen Harmonia Furry Tail – Community beim Release von Final Fantasy XIV. Das Verwalten und die Instandhaltung der Webseite gehören zum Beispiel in seinen Zuständigkeitsbereich und gelegentlich übernimmt er auch eine signifikante Rolle in unserer Overwatch – Abteilung ein. Nicht immer anwesend, aber dennoch eine treue Seele die immer da ist wenn man ihn braucht. Aktuell ist er etwas aus dem aktiven Bereich der Community zurückgetreten und unterschützt die Leitung als Webseitenhoster.

 

 

 

 

Gründungsmitglieder:

Kiko

Ein Mädchen aus dem Rheinland-Pfalz das sich mit LatiusZenasXeros in der Welt von Nostale anfreundete . Sie leitete damals die Community in den Bereichen Guild Wars 1 und 2, Fiesta Online, Flyff und Dragonica und war für ihren harten Führungstil bekannt. Sie besass eine recht impulsive Ader und konnte den Leuten gut die Meinung ins Gesicht sagen, gewisse Leute gaben ihr sogar den Spitznamen „Die Patin“.
In ihrer Freizeit verbrachte Kiko sehr viel damit zu zeichnen oder Animes zu schauen; im Teamspeak laberte sie leidenschaftlich einzelne Mitglieder der Community mit neuesten Animeinfos zu und zwang gerne die Leute die gleichen Animes zu schauen die sie sah, unter anderem ihr absoluter Lieblingsanime Elfenlied.

 

LatiusZenasXeros

-Siehe oben Aktuelle Leitung –

 

 

 

 

 

 

 

 


Solaine

Solaine, ein junger Mann aus Hessen, war zunächst der Anführer der gesamten Community und leitete die Gilde in World of Warcraft, wechselte aber später zu Minecraft, Diablo 1-2 und einzelne Spiele auf der Playstation 3. Solaine war für seine ruhige und selbstsichere Art bekannt und auch das er eher die Sorte von Typ war der eher bevorzugte überwiegend zu schweigen, ausser es muss was gesagt werden. Viele Community-Mitglieder bewunderten ihn für seinen Führungstil und waren sehr dankbar für die Dinge die er für die Gilde tat. Unter anderem war Solaine auch die Person die damals die Gildenwebseite administrierte und Up-to-date hielte. Solaine verstand sich mit jedem Mitglied sehr gut; Komplikationen mit anderen Mitgliedern waren sehr selten da und er behandelte jeden gleich egal ob Neuling oder Veteran. Mit seinem Rückzug zu Minecraft sank auch die Aktivität der Spieler in World of Warcraft trotz der Leitung von LatiusZenasXeros und viele wechselten zu Minecraft rüber.

Gegen Ende 2010 zog sich Solaine, aus privaten Gründen, von der Community zurück. Seit seinem Rücktritt hat sich der Kontakt mit Solaine auf ein Minimum verringert aber er steht gelegentlich LatiusZenasXeros noch bei gewissen Dingen als Ratgeber zur Seite; bevorzugt es aber andere Leute zu meiden.
Solaine verbrachte seine Freizeit sehr oft damit mit seinem Motorrad um die Gegend zu fahren oder an Wochenenden mit Freunden einen trinken zu gehen. Auch war er ein begeisterter Musiker und spielte sehr oft im Teamspeak der Gilde ein paar Lieder auf seiner Gitarre vor.

Wolfenstrike

Wolfenstrike oder gerne Strikey genannt ist ein Mann aus Nord-Rheinwestfalen.
Wolfenstrike war der Älteste unter den vieren und eher der Typ von Draufgänger; Solaine und er lernten sich in Ragnarök Online kennen und stiessen dann auf LatiusZenasXeros und Kiko in der Welt von World of Warcraft.
Er leitete zunächst den PVP-Bereich in World of Warcraft, legte seinen Schwerpunkt mit anderen Shooter-Begeisterten aus der Furry und LGBT Community auf Spiele wie Battlefield, Call of Duty, Halo und weitere Shooter. Auch Beat‘ em ups lagen in seinem Repetoire.
Wolfenstrike war auch als Hobby-Troll bekannt der gerne andere Community-Mitglieder Streiche spielte oder sich gerne Spässe mit ihnen erlaubte. Zumals war er auch einer der wenigen Personen die es schafften Kiko’s gelegentliche Impulsausdrücke im Zaum zu halten.
Für einige kam Wolfenstrike eher etwas arrogant rüber, aber eigentlich nahm er sich nur kein Blatt vors Mund wenn es um Kritik ging und neigte sehr oft dazu seine Wortwahl etwas hart auszudrücken. Wolfenstrike war der erste der Gründungsmitglieder der die Community verliess, wegen seinem Studium da er nicht mehr die Zeit fand sich um die Community zu kümmern. Der Kontakt mit ihm verringerte sich immer mehr bis er irgendwann komplett abbrach.
Wolfenstrike war ein leidenschaftlicher Sisharaucher und betrank sich gerne was im Teamspeak zu amüsanten Erlebnisse führte. Neben dem Zocken gehörten zu seinen Aktivitäten auch sein Leben als Hobby-DJ.

Ehemalige Mitglieder:

 

Rasayon (Kevin) 

Damaliger Zuständigkeitsbreich:
-League of Legends
-Stellvertretender Gildenmeister in Final Fantasy XIV
-Inoffzielles Gildenmaskottchen (Hamster)

Sayura Feuerschweif Rasayon, oder auch von allen Kevin genannt, war das inoffizielle Maskottchen unserer Community und wurde gerne als Gildenhamster bezeichnet trotz das er kein Furry ist. Früher ein Ingame – Freund der Community, tratt er im Sommer 2015 aktiv  der Community bei. Seit Frühling 2016 war er auch der stellvertretende Gildenmeister der Gilde in Final Fantasy XIV. Trotz seiner Tollpatschigkeit wurde unser „Hamster“ wegen seiner Liebenswürdigkeit überwiegend von der Community gemocht. Rasayon war Teil der Community bis Mitte 2017 bevor die Gilde in FFXIV aus der Community austrat und die Leitung komplett in seine Hände ging. Gelegentlich unterstützt er die Leitung noch als Allierter.

 

 

 

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen